Die Aar-Salzböde-Bahn
Von Herborn nach Niederwalgern

Bahnhof Hartenrod (Kr. Biedenkopf)

Nach 24 Kilometern ist Hartenrod (Kr. Biedenkopf) erreicht. Am 15. Juli 1901 wurde Hartenrod von Niederwalgern kommend an die Welt der Bahn angeschlossen. Ein Jahr später, am 1. August 1902 ging es dann bis nach Herborn. Und 95 Jahre später haucht der Atem der Streckenstillegung aus der Richtung, aus der damals der erste Zug hierher fuhr. Im Sommer 1995, am 31. Mai wurder der Streckenabschnitt Niederwalgern - Hartenrod stillgelegt. Und nur wenige Jahre später, am 8.6.2001 fuhr der letzte planmässige Zug, gezogen von Lok 215 068, von hier nach Dillenburg. Am darauffolgenden Sonnabend kamen die Eisenbahnfreunde Betzdorf mit ihrer Lok 52 8134 noch drei Mal zum Zuge. Seitdem liegt die Strecke brach, an einigen Bahnübergängen wurden schon die Schienen entfernt. Seit dem Sommerfahrplan 1988 wurden in Hartenrod keine Güterwagen mehr bereitgestellt, das Anschlussgleis zum nahegelegenen Steinbruch wurde schon 1982 abgebaut. 1986 wurden an der Strecke, auch in Hartenrod, Gleise zurückgebaut, und Weichen vom Stellwerk abgeklemmt.


Ein letztes Mal Highlife im Bahnhof von Hartenrod, die roten 
Waggons hinter der Dampflok warenallerdings Geschmackssache.


Weichen wurden hier zuletzt nicht mehr gestellt, aber die Schranke vorm Bahnhof wurde rauf und runtergekurbelt.


Der Viadukt in Hartenrod


zurück zur Übersicht

weiter nach Bad Endbach